Theater machen Alle Beiträge

Kunst kommunizieren Alle Beiträge

Blog Kunst kommunizieren

Making-of Soldier Songs

Soldatenlieder, Veteranengesänge, Mulitmedia-Oper Was verbirgt sich hinter David T. Littles „Soldier Songs“? Eine Reihe von Interviews in seiner eigenen Familie bildet die Grundlage…

Blog Kunst kommunizieren

Making-of Dschabber

„Jabber“ des ägyptischen Kanadiers Marcus Youssef öffnet uns neue Denkräume für Empathie und kritische Distanz zu eigenen Vorurteilen. Wie gehen wir mit Religion…

Blog Kunst kommunizieren

Cultural Identities

Als die Hochschule für Musik und Theater Hamburg mich fragte, ob ich mir vorstellen könnte, den Findungsprozess einer neuen Corporate Identity zu begleiten,…

Blog Kunst kommunizieren

Neuinzenierung einer Stadt

Hamburgs zentrale Zugpferde waren über viele Jahre, wahrscheinlich seit der Erfindung dieses speziellen Images in den 80ern des letzten Jahrhunderts, die Musicals. Die…

Blog Kunst kommunizieren

Die Welt, die uns umgibt

Denken wir über Audience Development nach, so gibt es mehrere  Wege, das Publikum der Zukunft zu entwickeln, die schlüssig erscheinen – erst recht…

Panic Rooms
Blog Kunst kommunizieren

Panic Rooms

Verkommt die Oper immer mehr zum sedierenden „Panic Room einer etablierten Bourgeoisie“? Verliert das Schauspiel als aufregende Reflexionseinrichtung einer Stadtgesellschaft an Boden? Bergen…

Nachdenken über Kunst Alle Beiträge

Nachdenken

Ganz großes Kaleidoskop

Es brauchte zwei Anläufe bis ich drin war. Zuerst nervte mich der Hype. Dann stieß mich die Form ab. Der Absturz, der Katastrophenporno,…

Blog Nachdenken

Götter und Monster

Der Hashtag #MeToo hat eine Industrie umgepflügt, und die Endausläufer des Phänomens, das mit Debatte viel zu schwach umschrieben ist, haben vielleicht das Potenzial…

Blog Nachdenken

Dramaturgien 3.0

Bingewatching. Was sind neue Erzählformate und Rezeptionsverhalten, was definiert eine Art der Dramaturgien 3.0 im Zeitalter von Netflix und Digitaler Aufnahme von Inhalten?…

About me

Mit siebzehn bin ich ins Theater eingestiegen. Im Schauspiel des Theaters meiner Heimatstadt Aachen machte ich erste, orientierende Schritte als Regiehospitant, später in der Dramaturgie der Opernabteilung. Ich wollte das unbedingt wissen: Wie funktioniert das? Dafür zu sorgen, dass jeden Abend “der Vorhang hochgeht”? Seitdem habe ich das Theater nie mehr verlassen. Mehr über mich im Profil.